Bei der Finanzierung eines Projekts wird eine große Anzahl von Einzelpersonen an den verschiedenen Transaktionen beteiligt, ohne den Weg über die traditionellen Akteure zu gehen: Dies ist die Grundlage der partizipativen Finanzierung oder des Crowdfunding. Vor allem ist es wichtig zu wissen, was Beteiligungsfinanzierung eigentlich ist, um zu ihren Grundlagen vorzudringen. Um endlich zu wissen, wie es funktioniert.

Partizipative Finanzierung: Was ist das?

Die partizipative Finanzierung ist eine Finanzierungsmethode, die auf dem Austausch von Geldern zwischen Menschen basiert, um zur Realisierung eines Projekts beizutragen. Dies fällt nicht in den traditionellen finanziellen Rahmen. Das Projekt kann mehrere Bereiche berühren, z.B. humanitäre, kulturelle oder wirtschaftliche. In der Tat findet man im Crowdfunding Projekte aller Art, wie zum Beispiel die Gründung einer Wohltätigkeitsorganisation, die Kreation eines Musicals, die Gründung eines Unternehmens oder auch die Finanzierung einer Verbindung durch Heirat.

Finanzielle Beiträge werden über eine Online-Finanzierungsplattform gesammelt. Die Form der Finanzierung kann eine Kapitalanlage, eine Spende oder auch ein zinsloses Darlehen sein. Die Beteiligungsfinanzierung oder Crowd-Finanzierung steht im Gegensatz zur Bankfinanzierung, da sie autonom ist und von einer großen Anzahl von Menschen durchgeführt wird. Jeder kann entscheiden, ob er zum Projekt beitragen möchte oder nicht. Um im Detail zu erfahren, wie die Beteiligungsfinanzierung funktioniert, klicken Sie hier.

Partizipative Finanzierung: Was sind ihre Grundlagen?

Nach seinen Möglichkeiten macht derjenige, der sich an einer Teilhabefinanzierung beteiligt, seinen Vorschlag. Für die Finanzierung eines Projekts basiert die Beteiligungsfinanzierung auf der Sammlung von Geld. Es handelt sich also um eine Solidarwirtschaft. Die Teilnehmer sind nicht durch Gewinne motiviert, sondern durch die Idee, an einem Projekt teilzunehmen, das für sie von Interesse ist. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen können sich an einem Crowdfunding beteiligen.

Es gibt verschiedene Arten von Crowdfunding. Sie können sich zum Beispiel durch eine Spende beteiligen, die Sie für ein Ihnen am Herzen liegendes Vereinsprojekt leisten. Sie werden zufrieden sein, wenn das Projekt dank Ihrer Beiträge zustande kommt. Sie können Ihren Beitrag auch in Form einer Prämie leisten. Wenn es sich um ein Projekt zur Entwicklung eines Produkts in der neuen Technologie handelt, ist es möglich, dass Ihnen unter Ihrer Beteiligung ein Prototyp geliefert wird. Kredit und Investition sind zwei klassische Arten der Beteiligung an einem partizipativen Projekt. In beiden Fällen erhält der Mitwirkende bei einer Erweiterung des Projekts eine Gegenleistung, die der Höhe seiner Beteiligung entspricht.

Partizipative Finanzierung: Wie funktioniert sie?

Die partizipative Projektfinanzierung wird auf einer webbasierten Finanzierungsplattform gestartet. Projektleiter und potenzielle Geldgeber können sich über das Netz kennenlernen. Der Vorgang läuft folgendermaßen ab: Derjenige, der das Projekt initiiert, eröffnet ein Konto auf dieser Plattform und stellt darauf die detaillierten Beschreibungen seines Projekts ein, nicht zu vergessen den Gesamtbetrag des Projekts und die Summe, die er haben möchte, die Finanzierungsformen für sein Projekt. Dann eröffnet die Person, die zum Projekt beitragen möchte, ein Konto über dieselbe Plattform und wählt aus, wie sie beitragen möchte. Diese Form des Einholens von Beiträgen ist für den Projektleiter sehr vorteilhaft. Die Investitionen sind sehr breit gefächert und dies erleichtert den Zugang zu den Mitteln. Eine Beteiligungsfinanzierung eignet sich auch hervorragend, um sein Projekt auch durch Mundpropaganda unter den Investoren bekannt zu machen. Es unterstreicht den unternehmerischen Geist, der ein breites Publikum erreichen kann.

Es ist jedoch zu beachten, dass wenn der gewünschte Betrag am Ende der Finanzierungsperiode nicht erreicht wird, die Mittel nicht an den Projektinhaber überwiesen werden. Aber sobald die Mittel aufgebracht sind, kann der Projektleiter sie für die Realisierung seiner Arbeit zurückgewinnen. Und er hat die Pflicht, denjenigen, die zur Realisierung seiner Arbeit beigetragen haben, regelmäßig über den Fortschritt zu berichten. Die Entwicklung von Plattformen für partizipative Finanzierung hat sich in den letzten Jahren im Netz vervielfacht. Sie wird allgemein als spezialisierte Tätigkeit eingestuft. Die Registrierungen hängen also von der Vision des Projektleiters ab. Diese Art der Finanzierung ist inzwischen sehr weit verbreitet. Der Durchbruch hat sich in verschiedenen Formen vollzogen, und das ist sehr erfreulich.